Höhe der Badezimmerverkleidung: Tipps und Ideen

Wie hat sich die Badausstattung in letzter Zeit verändert?

Höhe der Badezimmerverkleidung: Tipps und Ideen

Die Verkleidung der Wände und des Fußbodens ist eines der ersten Dinge, mit denen man bei der Einrichtung des Badezimmers beginnt: Eine Wahl, die über die Zeit hinweg verschiedene Änderungen in Bezug auf Ästhetik der Oberfläche als auch in Bezug auf die Verlegemethode erfahren hat.

In der Vergangenheit variierte die Verlegungshöhe der Fliese von 1,2 bis 1,5 Meter ab dem Boden bis ca. zur Hälfte der Wand, so dass der obere Teil frei blieb. In einigen italienischen Regionen und auch im Ausland, wo neben Keramik oft auch andere Materialien zur Wandverkleidung verwendet werden, ist dies noch heute eine gängige Angewohnheit.

Eine Alternative zu dieser Lösung bietet heute die Wandverkleidung bis zur Türhöhe, genauer gesagt bis 2-2,2 Meter. Das führt dazu, dass man weniger durch das Fliesen-Design eingeschränkt wird, da man farbliche Abgrenzungen oder verschieden große Fliesen einsetzen kann, um dynamische und einzigartige Oberflächen zu gestalten. Der ungeflieste Bereich befindet sich demnach nur an der Verbindungsstelle zur Decke, der ab und zu aufgefrischt werden muss.

In den letzten Jahren wird für die Badezimmerverfliesung eine zeitgemäßere und praktikablere Lösung vorgeschlagen, bei der die Fliesen bis an die Decke bis zu einer Höhe von 2,70 Metern verlegt werden, wobei natürlich Gipskartondecken ausgeschlossen sind.

Der Blickfang ist in diesem Fall ansprechend und elegant: Die vertikalen Teile sind kompakt, es triumphiert die Linearität, die Fugen werden dank der Verlegung von zum Beispiel großen Fliesen unsichtbar, wie bei den laminierten Feinsteinzeugplatten 100 x 300 cm.

Abgesehen von der Decke entfällt die Notwendigkeit des regelmäßigen Streichens, und die Wände sind vollständig vor Schmutz, Schimmel und Feuchtigkeit geschützt. Die heutige Innovation hat auch die Produktion von antibakteriellen Platten erlaubt, wie die Keramikoberflächen von Panaria mit Protect-Technologie, die bis zu 99,9% der Bakterien eliminiert.

Die Oberflächenästhetik hat sich dagegen zu einer zweifachen Farbwahl verschoben: Einerseits die Bevorzugung von neutralen Tönen, die sehr geschätzt werden, weil sie die Entspannung und die Privatsphäre des Badezimmers positiv beeinflussen, und andererseits dekorative Lösungen, die dem Raum Charakter und Persönlichkeit verleihen.

Allround-Wandverkleidungen im Zeichen der Funktionalität und ästhetischen Raffinesse repräsentieren den neuesten Trend für Badverkleidungen, der sich in verschiedenen Stilen, Farben und Oberflächen wiederfindet, um allen Designanforderungen gerecht zu werden.

Entdecken Sie die Kollektionen für Küchenräume

Bitte beachten Sie, dass an dieser Stelle verwendet "Session-Cookies", um das Internet zu verbessern, sondern auch "Cookies Analyse", um Statistiken und "Cookies von Drittanbietern" zu generieren. Sie können weitere Details zu erhalten und Sperrung der Nutzung von alle oder einige Cookies, die Anzeige der Daten erweitert Klicken Sie hier
Wenn Sie mit der Navigation auf dieser Webseite fortfahren, wird impliziert, dass Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung dieser Cookies auszudrücken.